Presseinformationen

Pressebereich
Schwerelosreisen

Auf diesen Seiten werden Ihnen demnächst aktuelle Pressemeldungen, Fotos zum Download in druckfähiger Auflösung, einem Bildarchiv sowie den Kontaktdaten Ihrer Ansprechpartner zur Verfügung gestellt.

Aktuelles
Aktuelle Pressemeldungen inkl. Fotos zum gratis Download.

Bildarchiv
Unternehmens- und Gepäckservice Bilder in hochauflösender Qualität.

Sie haben Fragen?

Sie erreichen uns kostenlos aus dem dt. Festnetz Telefon: ☎ 0800 211 0 212
Aus dem Ausland oder vom Handy wählen Sie bitte Telefon: ☎ +49(0)40-3983939


GepäckserviceDer Koffer reist schon mal voraus   · von FOCUS-Online-Autor Hans-Werner Rodrian

Das gibt es nicht nur bei der Bahn: Spezialunternehmen bringen das Gepäck von der Haustür auch zum Flughafen, zum Schiff oder gleich ins Hotel. Bei der Bahn kennt man das ja: Wer sich das Kofferschleppen selbst nicht antun will oder kann, der bestellt am Schalter den Haus-zu-Haus-Service, und schon kommt der Hermes-Kurier und holt die Gepäckstücke ab. Was dagegen weniger bekannt ist: Ähnliches gibt es auch ohne Bahnreise, etwa vom Flughafen oder gleich ins Hotel. Das Reiseziel darf dann sogar im Ausland liegen.
Der eine kann die Koffer nicht mehr tragen, der andere hat keinen Platz im Cabrio, der dritte bringt die unhandliche Sportausrüstung beim besten Willen in der Familienkutsche nicht mehr unter. Die Gründe, einen Urlaubsgepäckservice in Anspruch zu nehmen, sind ganz unterschiedlich. Manche Gäste haben auch einfach keine Lust auf Kofferschleppen im Urlaub und gönnen sich diesen kleinen Luxus von Anfang an.
Zwei Firmen konkurrieren
Zwei Unternehmen wetteifern um die Gunst der Gäste. Pionier der Branche war Hermes, eine Tochter des Otto-Versands, die auch für die Bahn den Haus-zu-Haus-Service organisiert. Hermes selbst bietet zwei Varianten an: Da ist einmal der Privatpaketservice. Ein Stück Gepäck bis nach Gran Canaria oder Finnland kostet je nach Größe zwischen 20,80 und 44,80 Euro inklusive Abholung an der Haustür.

Alternativ gibt es innerhalb Deutschlands und seit Juli auch in Österreich den Service Reisegepäck, der berechnet 15,90 Euro pro Gepäckstück. Darunter versteht Hermes außer Koffern auch Kleidersäcke, Skisäcke oder verpackte Golftaschen. Die Packstücke müssen verschlossen und mit Tragegriffen versehen sein und dürfen nicht mehr als 31,5 Kilogramm wiegen. Was größer ist als 120 x 60 x 60 Zentimeter, kostet 14,90 Euro Sondergepäckzuschlag. Für ein Fahrrad zahlt man pauschal 39,90 Euro.
Seit einem Jahr gibt es einen zweiten Serviceanbieter: die Deutsche Gepäcklogistik (DGL). Die hat sich gezielt der Flugreisenden angenommen und bietet unter dem Produktnamen „AirportBag“ einen Gepäcktransport von der Haustür bis zum Flughafen. Dazu bringt die DGL die Koffer entweder zur Gepäckaufbewahrung oder gegen Aufpreis gleich bis zum Schalter – ein sogenannter Porter-Service transportiert das Gepäck dann zum verabredeten Zeitpunkt zum Check-in. Möglich ist das an allen größeren Flughäfen in Deutschland, Österreich, der Schweiz und den Niederlanden.

Übersicht der Tarife

Firma Konditionen Preis
Hermes je nach Größe 20,80 bis 44 Euro

Gepäck bis 31,5 Kilo, 20 x 60 x 60 cm, nur Deutschland und Österreich ab 15,90 Euro
DGL Kreuzfahrtgepäck 29 Euro

Airport-Gepäck Deutschland 39 Euro

Österreich 49 Euro

Benelux-Staaten 59 Euro

Südtirol, Tschechien 69 Euro

Service auch für Kreuzfahrer

Neben den Fliegern hat die DGL zudem die Kreuzfahrer als dankbare Klientel entdeckt. Unter dem Motto „Schwerelosreisen“ offeriert der junge Anbieter auch Tür-zu-Tür-Service bis ins Hotel – und das sogar in einige Nachbarländer. Die Preise sind dafür etwas höher als bei Hermes: Kreuzfahrtgepäck zum Beispiel nach Kiel, Hamburg oder Lübeck kostet 29 Euro. Zum Flughafen und innerhalb Deutschlands zahlt man pauschal 39 Euro, nach Österreich 49, in die Benelux-Staaten ab 59, nach Südtirol und Tschechien ab 69 Euro. Die Preise gelten für jeweils einen 30-Kilogramm-Koffer und eine Strecke. Wer Gepäck nach Kreta, Antalya oder Hawaii gebracht haben will, der kann sich dafür individuell einen Preis ausrechnen lassen.
Bei beiden Anbietern heißt es: rechtzeitig ans Kofferpacken denken. Sie kalkulieren mit ein bis vier Tagen Lieferzeit, je nach Ziel. Beim Tür-zu-Tür-Service verspricht die DGL den Transport von heute auf morgen. Geht es dagegen auf eine Insel, so wird bei Hermes ein „Inselzuschlag“ von sieben Euro fällig – und drei Extratage Lieferzeit müssen ebenfalls eingeplant werden. Buchen kann man beide Anbieter nicht nur am Telefon oder im Internet, sondern auch im Reisebüro.
INFOS
Tel. 0800/2 11 02 12 oder +49(0)40/3983939, E-Mail:kundenservice@schwerelosreisen.de, Internet:www.schwerelosreisen.de